Never Stop Munich

The New Explorer oder Schnitzeljagd am Kranzberg

Unterwegs mit der Never Stop Munich Community

Der Ausflug mit der Never Stop Munich Community zum Kranzberg ist zwar schon zwei Wochen her, aber da es sich nicht nur um eine normale Wanderung handelte, wollte ich unbedingt noch etwas dazu schreiben. Vorweg, ich fand den Tag sehr spannend.

Der Ausflug lief unter dem Motto „The New Explorer“. Die neue Kampagne von The North Face möchte Menschen dazu bewegen, ihre mentale Komfortzone zu verlassen und Abenteuer als Lebenseinstellung zu verstehen. Das Abenteuer wartet von morgens bis abends, egal ob Großstadtdschungel oder Gebirge, immer und überall. Um diesen Motto gerecht zu werden, erwarteten uns an diesem Tag unterschiedlichste Aufgaben und Herausforderungen. Salopp gesagt, wir machten eine Schnitzeljagd.

Am Kranzberg angekommen, bildeten wir vier Gruppen und bekamen pro Gruppe eine Karte, ein GPS und die Reihenfolge der einzelnen Stationen ausgehändigt. Anstatt gesammelt und von einem Bergführer geführt, irrten wir auf uns alleine gestellt, jede Gruppe in eine andere Richtung davon. Unsere erste Aufgabe war ein Barfußwanderweg. Über eine erstaunlich lange Strecke konnten wir uns an unterschiedlichsten Barfuss-Stationen austoben. Zum Teil galt es die verschiedensten Untergründe wahrzunehmen, aber auch Geschicklichkeitsaufgaben mit den Füßen zu erfüllen.

Unsere nächste Station lag am Gipfel des Hohen Kranzberges. Dort wartete bereits einer der Vivalpin Bergführer auf uns. Ziel der Station war es mithilfe von Kompass und Karte die umliegenden Gipfel zu bestimmen. Da um uns herum alles in einer dichten Wolkendecke lag, bekamen wir lediglich eine kurze Karten- und Kompasseinweisung, bevor wir uns zur nächsten Station, der Mittagspause, aufmachten.

2018_10_Never_Stop_Munich_Kranzberg_2

Gut gestärkt wanderten wir zur vierten Station. Hier stand Naturkunde und Wahrnehmung auf dem Programm. Wir sprachen darüber, was Natur für uns bedeutet, lernten spannende Fakten über Ameisen und als weitere Aufgabe sollten wir uns alle einen einsamen Platz suchen, dort für zehn Minuten verweilen und die Natur auf uns wirken lassen. Im Anschluss tauschten wir uns über unsere Erfahrungen aus, was wir gesehen, gefühlt, gerochen oder auf andere Weise wahrgenommen hatten. Diese Station gefiel mir zugegebenermaßen am Besten. Das bewusste Wahrnehmen der Natur kommt auf vielen Touren leider meist zu kurz.

Die letze Herausforderung, die es zu meistern galt, war das Wandern nach Marschkompasszahl. Wir bekamen vier Marschrichtungen und Entfernungen ausgehändigt und sollten diese Abwandern. Die Richtung ist noch das einfachste. Am Kompass die richtige Marschzahl einstellen, anpeilen, ein markantes Ziel merken und loswandern. Die Entfernung ist ein wenig komplizierter. Entweder zählt man seine Schritte (nachdem man abgeschätzt hat, wie weit eine Schrittlänge ist) oder schaut auf die Uhr. Das funktioniert natürlich nur, wenn man weiß, wie schnell man in etwa ist. Die zurückgelegt Entfernung stimmte daher nur grob, aber die Richtungen passten und wir kamen erfolgreich am Ausgangspunkt wieder an.

Resümierend muss ich sagen, hat mir der Tag sehr gut gefallen. Wer noch nie mit einem Kompass gearbeitet hat, hat zumindest ein paar Basics gelernt, die Wahrnehmungsaufgaben fand ich sehr gut und vor allem in kleineren Gruppen unterwegs zu sein, hat mir sehr gut gefallen. Ob diese Tour jetzt den Abenteurer in uns geweckt hat und wir mit neu entfachter Neugier durch die Welt wandern, lasse ich mal dahingestellt, aber ich denke jeder der Teilnehmer konnte für sich etwas mit nach Hause nehmen.

Alle Infos und Termine zu weiteren Hikes der Never Stop Munich Community und zum Dienstags-Training gibt es hier!

0 Kommentare zu “The New Explorer oder Schnitzeljagd am Kranzberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s